Herzlich willkommen auf der Website des

Kompetenzzentrum für Tumorbiologie
und biologische Krebstherapie ikO

Das Kompetenzzentrum für Tumorbiologie und biologische Krebstherapie wurde am 2. Aprilwochenende 2007 gegründet. Damals trafen sich Wissenschaftler und Ärzte unterschiedlichster Fachrichtungen, deren Arbeitsschwerpunkt in der Onkologie liegt und gründeten einen bundesweiten Arbeitskreis innerhalb der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG), um sich der evidenzbasierten Forschung komplementärer medizinischer Therapien in der Onkologie zu widmen. Daraus entstand der Arbeitskreis für komplementäre onkologische Medizin (AKKOM). Aus diesen Gedanken hat sich das ikO gebildet.

2010 wurde von der Deutschen Krebsgesellschaft die Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PriO) gegründet, in die neben dem AKKOM auch die DKG-Kommissionen Ernährung und Sport sowie die Arbeitsgruppe Prävention der AIO (Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie) aufging. Das ikO ist der Auffassung der DKG-Arbeitsgemeinschaft PriO wissenschaftlich verpflichtet.

Bis zu 80 % der Patienten mit onkologischen Erkrankungen nutzen in irgendeiner Form komplementäre Methoden. Patienten aber auch Ärzte und Therapeuten treffen auf ein unüberschaubares Angebot an komplementären und alternativen Methoden und sind kaum in der Lage, Fundiertes von Scharlatanerie zu unterscheiden.

Wir haben Ihnen auf dieser Website Informationen zusammen gestellt, die Ihnen helfen sollen, einen Überblick über die unterschiedlichen Methoden zu gewinnen.

nützliche website: http://www.kompetenznetz-kokon.de
ikO